Neuigkeiten vom Poor Patient Fund

Neuigkeiten aus dem Poor Patient Fund

Der Mann auf dem Foto ist 34 Jahre alt und arbeitete als Sicherheitsbeamter. Er wurde in die Notaufnahme gebracht, nachdem er sich versehentlich ins Bein geschossen hatte. Die Firma bezahlte einen Teil seiner Behandlung, weigerte sich dann aber, die gesamten Behandlungskosten zu begleichen. Sie hörte dann auch auf, ihm sein Gehalt weiter zu zahlen. Da er nicht viel verdient, wohnt er nun mit Freunden in einem Zimmer.

Zudem unterstützten wir einen jungen Mann mit akuter Nierenverletzung, Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse), Bauchschmerzen und Erbrechen. Der Patient benötigte dringend eine Operation, aber die Mutter sagte, sie könne die Rechnungen der schon geleisteten Behandlungen nicht bezahlen. Als Alleinerziehende verkauft sie Kleidung und muss bereits einen anderen Kredit abbezahlen. Zur weiteren Behandlung und Versorgung wurde der Patient daher ins staatliche Mulago Krankenhaus gebracht. Die Mutter schaffte es 163 € zu bezahlen.

Für beide Patienten verblieb ein offener Betrag von insgesamt 145 €, den der Poor Patient Fund übernahm.

Danke für Ihre Spende!

Getagged mit: ,