Das Alpha Center öffnet seine Tore

Das Alpha Center öffnet seine Tore

Wir freuen uns mit unseren Freunden und Projektpartnern aus Afragola (Neapel/Italien), wo am Samstag, dem 15. Mai im Rahmen einer vorläufigen Eröffnung die ersten beiden Fußballfelder eingeweiht wurden.

Das Alpha Center ermöglicht somit ab jetzt den Kindern und Jugendlichen aus dem benachteiligten Viertel Salicelle endlich auf den eigenen Feldern Fußball zu spielen.

Als Nächstes steht der Bau von einem weiteren Fußballplatz und einem Tennisplatz an. Außerdem soll der Bildungskomplex, der unter anderem Räume zur Hausaufgabenbetreuung, ein Theater und ein Atelier umfasst, fertiggestellt werden. So wird dieser Ort immer mehr zu einem Zeichen der Hoffnung für die Zukunft der Kinder und Jugendlichen in der Nachbarschaft.

 

Unser Freund Luigi D'Antò, Projektleiter des Alpha-Centers, freut sich darüber, dass durch die Eröffnung auch der Startpunkt für eine Verbesserung des sozialen Gefüges des gesamten Viertels gesetzt wurde. "Diese Erfahrung zeigt, dass nichts unmöglich ist. Der erste Schritt ist getan, jetzt liegt es an Euch und Ihnen", sagte D'Antò und bezog sich dabei auf die vielen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die an der Eröffnungsfeier teilnahmen.

Bei der Einweihung waren mehrere Partner des Projekts anwesend, darunter die Mailänder Stiftung "Stabat", die NGO "Punto Cuore", die seit mehr als zwanzig Jahren im Gebiet von Afragola verwurzelt ist, der Sportverein "Rosario Vittoria" und die Pfarrei „Santissimo Rosario“ von Afragola. Wir hoffen, bei der offiziellen Eröffnung im Herbst auch mit einer Delegation von Support International nach Afragola reisen zu können.

Bei der Segnung  des Bauwerks schloss Pater Guillaume Trillard mit folgenden Worten: "Aus einem Grab unter freiem Himmel, das so viele Jahre den Drogen und der Prostitution überlassen war, entsteht heute im ehemaligen zivilen Maschinenhaus von Afragola ein Ort des Lebens, der Schönheit und der Auferstehung."

Getagged mit: