Ein guter Samariter

Das ausgesetzte Kind

Der kleine Junge wurde nachts von einem jungen Mann ins Krankenhaus gebracht. Um 7:30 Uhr nahm ihn die Krankenstation auf, in der er wegen seines geringen Geburtsgewichts von 1700 g und seiner Atemnot behandelt wurde. Der junge Mann sagte, er habe das ausgesetzte Baby in einer Kiste an der Kyiyaye Road in Nakulabye gefunden, wo es untröstlich weinte. Das Baby blieb bis zu seiner Entlassung einen Monat lang auf Station. Die Kinder- und Jugendhilfe des Polizeipostens Kampala nahm Kontakt mit dem Sanyu-Babyheim auf. Diese christliche Organisation kümmert sich um ausgesetzte Babys und übernahm die Betreuung des Babys nach seiner Entlassung aus dem Lubaga. Die Behandlungskosten für die Stabilisierung des Babys lagen bei 800 €, die vom PPF komplett übernommen wurden.

Vielen Dank allen Spendern

Getagged mit: ,