Wer wir sind

Alle Freundschaften, Begegnungen und Beziehungen, die uns im Leben gegeben sind, tragen immer eine Gabe, oft auch eine Aufgabe, in sich. Eine Gabe, weil sie ein Geschenk sind, das uns die Welt, in der wir leben, und uns selbst tiefer verstehen lässt. Eine Aufgabe, weil es in unserer Natur als Mensch liegt, mit anderen in Beziehung zu treten, an ihrem Leben Anteil zu nehmen und ihnen zu helfen, wenn es die Umstände erfordern.

Aus dieser Erfahrung der Freundschaft ist Support International e.V. erwachsen. Am Leben der anderen Anteil zu nehmen, sich gegenseitig zu helfen und so zu wachsen und die gesamte Wirklichkeit wahr- und ernst zu nehmen. Zusammen mit den Projektpartnern weltweit möchten wir so einen ganzheitlichen, wirklich menschlichen Blick auf die Realität lernen.

Diese Erfahrung ist in einer christlichen, katholischen Gemeinschaft entstanden, ist aber ihrer Natur nach ganz bewusst offen für alle,  unabhängig von Religion oder Konfession, Hautfarbe, Herkunft oder Geschlecht.

Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit und/oder Ihre Spende.

Bei Interesse oder Fragen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Unser Team

Support International e.V. besteht aus 16 stimmberechtigten Mitgliedern und wird von circa 15 ehrenamtlichen Mitarbeitern und einer Teilzeitkraft (50%) getragen.

Verantwortungen und Zuständigkeiten sind über die Satzung und dem daraus resultierenden  Organigramm klar geregelt. Darüber hinaus gibt es einen sehr viel größeren Kreis von Freunden, die sich projektbezogen immer wieder einbringen und engagieren.

 

„Support International e.V. hat kein Programm im eigentlichen Sinne des Wortes. Es ist einfach eine Freundschaft. Wir gehen davon aus, dass alle Freundschaften und Beziehungen uns gegeben sind, als Gabe und als Aufgabe. Daher beschreibt das Motto „Der Andere ist ein Gut für mich“ vielleicht am besten das ganze Werk mit all' seinen Facetten und Aktivitäten. Dieses Motto, unter dem viele Initiativen der letzten Jahre zusammengefasst werden können, beschreibt den aufrichtigen Versuch Barmherzigkeit zu leben, ihr Hände, Füße, ein Gesicht zu geben, wozu Papst Franziskus uns immer wieder aufruft.“

Dr. Stephan Scholz

Unsere Geschichte

Support International e.V. wurde 1991 von einer Gruppe von Freunden gegründet, als Dr. med. Adolf Diefenhardt an das St. Joseph´s Hospital in Kitgum/Norduganda ging. Die Initiatoren, die teilweise mit Adolf Diefenhardt zusammen studiert hatten, wollten seine Arbeit unterstützen als Ausdruck einer Freundschaft, die kulturelle und geographische Grenzen überwindet. Um dieser Initiative ein organisatorisches Fundament zu geben und sie langfristig handlungsfähig zu machen, wurde der gemeinnützige Verein Support International e.V. gegründet, der derzeit 16 Mitglieder hat.

Im Laufe der Jahre entstanden auch mit anderen Projektpartnern in Uganda nachhaltige Kooperationen. Ebenso kamen kurz- und mittelfristige Nothilfemaßnahmen in anderen Ländern, insbesondere im Nahen Osten (Irak, Libanon und Syrien), hinzu. Diese Projekte wurden oftmals gemeinsam mit dem Partnernetzwerk der AVSI Foundation umgesetzt, das Support International e.V. im Jahre 1996 mitgegründet hat. Die AVSI Foundation mit Sitz in Mailand ist ein Zusammenschluss von mehr als 30 Hilfsorganisationen in vier Kontinenten. Das Netzwerk hat den Allgemeinen Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen.

Das gesamte Engagement des Vereins wird von vielen ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern getragen.