Wo und wie wir in Polen helfen

Wo und wie wir in Polen helfen

 

Unsere derzeitige Hilfe in Polen läuft direkt über einige unserer Freunde der Stiftungen "Ut Unum Sint", die eine Flüchtlingsfamilie und einige Kinder bei sich und in ihrer Umgebung aufgenommen haben, sowie durch die polnische NGO "Dobra Fabryka".

 

 

 

 

Die Stiftung "Ut Unum Sint" kümmert sich normalerweise um Kinder aus Świdnica/Schweidnitz, die aus den ärmsten Familien kommen. Sie finanziert sich durch einen jährlichen Zuschuss der Stadt Schweidnitz und Spenden.
Sie erhält bis jetzt keine Zuschüsse von der Stadt für die Flüchtlinge. Durch die hohe Inflation bei Lebensmitteln und Energie, insbesondere Gas, haben sich die Preise fast verdoppelt. Die zwei Häuser der Stiftung umfassen: einen Hort, drei Kindergartengruppen, mehrere Wohneinheiten/Zimmer für Frauen mit Kindern als Zufluchtsstätte vor häuslicher Gewalt.

Die Freunde haben eine Flüchtlingsfamilie in einer Wohnung (2 Zi, Kü, Bad) untergebracht. Im Kindergarten sind zehn ukrainische Kinder aufgenommen worden, im Hort stehen 15 Plätze zur Verfügung.

Projektverantwortung

Gaby Wiest: gaby.wiest@supportinternational.de


 

Über die persönliche Freundschaft mit Mateusz, einem der Gründer, (im Bild beim Austeilen von Hilfsgüter an ukrainische Flüchtlinge) kooperieren wir mit Dobra Fabryka, einer NGO aus Polen mit Sitz in Warschau.

Dobra Fabryka ist dort aktiv, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird. Sie unterstützt die Bewohner in einigen der ärmsten Regionen der Welt, die oft unter Kriegen, humanitären Krisen, Armut, Hunger und Perspektivlosigkeit leiden. Sie leistet dort in vier Dimensionen Gutes: medizinischen Hilfe, Nahrung, Ausbildung und Aufbau von Arbeitsplätzen.

 

 

Seit dem ersten Tag des Konflikts erreichte die  Hilfe von Dobra Fabryka auch die ukrainische Seite. Dort brauchen die Kriegsopfer, die viele Stunden unter schwierigen Bedingungen auf den Grenzübertritt gewartet haben, die Hilfe am meisten. Dobra Fabryka liefert Pakete mit trockenen Lebensmitteln und Decken sowie heißen Tee. Jeder Tag bringt jedoch neue Bedürfnisse mit sich. Die Grenzzone auf der ukrainischen Seite ist nicht das einzige Gebiet, in dem Dobra Fabryka tätig ist.

 

 

 

 

Mateusz über den humanitären Einsatz:

"Jeden Tag schicken wir Hilfsgüter weiter ins Land hinein. Unsere Hilfe hat bereits Lviv, Kiew, Mykolaiv und Luck erreicht.  Wir haben bei uns auch den Westbahnhof unterstützt, indem wir ein komplettes System zur Verwaltung der Bedürfnisse der Flüchtlinge eingerichtet haben. Derzeit arbeiten wir an Entwicklungsprojekten für Menschen, die bereits nach Polen gezogen sind und sich in einer völlig unbekannten, fremden Realität zurechtfinden müssen."

Ausschnitte aus dem Dobra Fabryka Blog:

Liebe für 55 Kindern aus Zhytomyr

Projektverantwortung

Günther Jäger: guenther.jaeger@supportinternational.de


 

Zusätzlich zur Hilfe in Polen unterstützen wir das ukrainische Volk in der Ukraine selbst, aber auch in Rumänien und in Deutschland.

Herzlichen Dank für Ihre Spenden unter Verwendungszweck: HelpUkraine