EGO III Projekt

EGO III – Ein Baustein zum Aufbau Ugandas

 

SKY ein Projekt das Uganda verändern könnten

Bei unseren Besuchen in Uganda in den letzten Jahren haben wir ein Projekt kennengelernt, von dem wir zur Ansicht gekommen sind, dass es das Potential hat, eine signifikante, wirklich spürbare Änderung des landwirtschaftlichen Sektors von Uganda zum Positiven bewirken zu können. Dieses Projekt heißt

 SkY Skilling Youth for Employment in Agri-Business 

 Es wurde im Jahr 2015 initiiert und wird seither durchgeführt unter der Federführung von AVSI-Uganda,  unseren Freunden und Kooperationspartner in Uganda. Es wird maßgeblich gefördert von der niederländischen Regierung und geplant in engster Abstimmung mit den Behörden in Uganda allen voran dem Ministerium für Landwirtschaft.

Die kluge Mischung aus Systematik (was die Lerninhalte angeht), Pragmatismus (was die Methodik angeht) und Einbeziehung von echter Erfahrung (was das Lehrpersonal angeht) hat uns davon überzeugt, dass SkY etwas Neues ist. Es hat das Potential, Uganda in Puncto Landwirtschaft einen signifikanten Schritt nach vorne zu bringen. Wenn man es nicht selbst gesehen hat, ist es etwas schwierig die Besonderheit von SkY zu vermitteln, daher nur in Kürze ein paar signifikante Punkte:

  • Der Erfolg von SkY: beinahe 5000 qualifizierte Jugendliche / 13 Agri-Institutionen und 35 Geschäftspartner haben sich für das Projekt eingeschrieben - für weitere Einzelheiten kann man unter diesem Link finden
  • Innovative Methodik von SkY – Lerninhalte werden immer im konkreten, praktischen Kontext von erfahrenen Personen vermittelt, immer im Blick auf ihre Bedeutung und Wirkung, nicht als trockener Stoff aus einem Lehrbuch oder einer Anweisung
  • die Zielsetzung sind Fertigkeiten und Kompetenzen für den Arbeitsmarkt anstelle von formalen Zertifikaten
  • die Zielgruppe sind alle Ugander, die Qualifizierungsmaßnahmen benötigen, anstatt wie oft im agrarwirtschaftlichen Bereich Schulabgänger mit niedrigem Bildungsniveau
  • Der Projektkontext ist eine flexible, arbeitsplatzorientierte Umgebung anstelle von Schulklassen
  • Das Management erfolgt in einer öffentlich/privaten Partnerschaft anstelle und wir nicht zentral gesteuert durch Regierungsrichtlinien

Eine gute Beschreibung von SkY vermittelt folgendes Video. Man versteht daraus, dass dieses Projekt Ideen des „dualen Systems“ in Deutschland aufgreift und diese pragmatisch an den derzeitigen Kontext Ugandas adaptiert.

EGO III:  SkY in Aktion

Auf unserer letzten Reise nach Uganda im Februar 2020 haben wir, zusammen mit den Freunden der AVSI-Uganda spontan, nach einem Besuch des Lira Distrikt im Norden Ugandas, ein neues Projekt entworfen: EGO III. Hier haben wir Inhalt und Methodik von SkY auf die konkreten Bedürfnisse des Lira-Distrikt übertragen und es kombiniert mit einem bereits in diesem Distrikt laufenden Projekt namens EGO (Enhancing Green Opportunities for Women and Youth). Dieser Kombination aus SkY und EGO haben wir den Namen EGO III gegeben.

Die Kombination bereits etablierter Beziehungen und Infrastruktur (EGO) mit einem sehr innovativen Ansatz (SkY) ist das Schlüsselelement dieses Projekts. Es ist eine schöne Frucht unserer Projektreisen der letzten Jahre.