Daniel, 3 Jahre

Daniel hat sich mit heißem Wasser verbrüht. Beim Spielen ist er vor seiner zehnjährigen Schwester weggerannt und ist gegen einen Kochtopf mit kochendem Wasser gestürzt. Der Topf stand auf einem Holzkohleherd, wie er in den Elendsvierteln üblich ist, weil es keinen elektrischen Strom gibt. Daniel wurde zunächst zu einem anderen Krankenhaus gebracht aber seine Eltern ließen ihn in das Lubaga Hospital verlegen, weil dieses für die gute Behandlung von Verbrennungen bekannt ist. Sie wussten nicht, wie lange ihr Kind behalndelt werden müsste. Sie baten um Entlassung von Daniel, als ihr Geld zu Ende war. Das hätte aber den Tod des Kindes bedeutet. Der behandelnde Arzt informierte die Sozialarbeiterin des Krankenhauses darüber. Da wir gerade zu diesem Zeitpunkt im Gespräch mit ihr waren, konnten wir die Kostenübernahme sofort zusagen. Mittlerweile konnte Daniel nach Hause entlassen werden und seine Mutter ist sehr froh über die großen Genesungsfortschritte.

Hintergrund:

Das Lubaga Hospital hat sich einen Namen gemacht für die ausgezeichnete Behandlung von Verbrennungen. Dieser Ruf führt dazu, dass viele Kinder mit Brandverletzungen aufgenommen werden.
Am häufigsten liegen die Ursachen für die Verbrennungen in den riskanten Lebensumständen, denen die Kinder ausgesetzt sind: Die Kleinen haben weder zu Hause noch auf öffentlichen Plätzen geschützte und kindgerechte Spielbereiche. Daheim stoßen sie beim Spielen und Umherrennen leicht gegen Kochtöpfe mit heißem Wasser oder Essen. Im Freien fallen sie in offene Feuerstellen, die nicht gesichert sind. Das geschieht um so häufiger, je mehr Kinder da sind, auf die nicht gleichzeitig aufgepasst werden kann.

Auch die Armut ist ein wesentlicher Faktor: die meisten Kinder kommen aus armen Familien, die mangels Strom in ihren Hütten billige und ungesicherte Holzkohleherde benutzen oder mit Holz auf einer offenen Feuerstelle kochen. Nichts schützt die Kinder vor dem direkten Kontakt mit der Gefahr. Durch den Gebrauch von Kerzen als Lichtquelle entstehen darüber hinaus durch Unachtsamkeit viele Brände. Außerdem sind die Kinder schlecht ernährt; selten haben sie ein vitamin- und eiweißreiches Essen. Das erschwert die Wundheilung.

Und leider entstehen manche Brandverletzungen nach Streitigkeiten zwischen den Eltern oder rivalisierenden Ehefrauen, die Kindern bewusst Wunden zufügen.

Share Button